Wie kommt eine Ausgabe zustande?

Zeit zum reifen lassen ist eines der wertvollsten Güter in unserer Gesellschaft. Wir von der TAU-Redaktion schauen und lauschen für jede Ausgabe, welches Thema ruft, brennt oder sacht, aber beharrlich anklopft. Ist das Thema klar, stimmen wir uns ab, wer welchen Aspekt des Themas behandelt, wen wir interviewen und wen wir zum Schreiben einladen wollen.

Dabei bauen wir auf unsere offenen Sinne, auf unsere Netzwerke und auf Fügungen. Als Autor*innen kommen nicht nur professionielle Schreibende in Betracht – wesentlicher ist der stimmige Impuls, der authentische Beitrag. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung – auch bei Sichtweisen, Zugägen und Textformen.

Und wir schauen darauf, dass jede Stimme klar herauskommt und sich alle Texte zu einem größeren Ganzen fügen – durch unser Feedback, Lektorat und die Rahmenbedingungen des TAU Leitfadens (PDF)

Dein Text für TAU

Wir freuen und grundsätzlich über deine Kontaktaufnahme und nehmen auch Impulse auf. Es kommt allerdings (fast) nie vor, dass ein vorgefertigter Text einfach so zum jeweiligen Heft passt: fast alle Texte in TAU sind exklusiv für TAU erstellt.

Dein Projekt, dein Unternehmen, deine Veranstaltung in TAU

Du willst dein Projekt in TAU einer großen, interessierten Leser*innenschaft präsentieren? Dafür gibt es, neben dem klassischen Inserat, die TAU-Partner*Innen-Seite. Hier kannst du, verbunden mit dem jeweiligen Heftthema, dein Angebot bewerben – in einer Weise, in der der Text für die Les* einen Wert in sich hat und gleichzeitig dein Produkt, deine Veranstaltung, deine Dienstleistung bekannt macht.

Bei Interesse nimm Kontakt auf: welcome@tau-magazin.net!

Hier findest du Beispiele für Partner*Innen-Seiten und hier die gestalterischen und finanziellen Rahmenbedingungen.

Eine weitere Möglichkeit für deine Veranstaltung ist der TAU-Eventkalender.