Ernst Gugler über TAU

Liebe auf den ersten Blick. Es fühlt sich gut an. Das Format, die Haptik. Sein Inneres. Wow. Ich habe nur quer gelesen. Doch es genügte um zu erkennen: TAU ist etwas Besonderes. Es berührt in der Tiefe. Und dann die erste Begegnung mit Christian Lechner. Er besuchte uns in Melk. Wir tauschten uns in einer Form aus wie ich es noch nie mit einem Kunden getan habe. Nämlich in unserem Firmengemüsegarten beim gemeinsamen Beikrautjäten. Barfuß. Es war ein ganz feines Kennenlernen.

Zuletzt die Frage: Was macht für dich TAU so besonders?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter News

Nächstes Heft zu Strukturen der Freiheit

Freiheitsstrukturen

  • Wann erleben wir Strukturen der Freiheit? In der Arbeitswelt, in unserer Entwicklung, in der Technologie, in der Liebe? Wo kann ich diese Freiheit wirklich (er)leben?
  • Und welche Muster, Prinzipien, Spielregeln sind hier wirksam? Wie viel Struktur braucht die Freiheit?

An diesen Themen forschen wir gerade selbst und machen sie somit auch zum Heftthema. Was sind deine Strukturen der Freiheit? Wir laden dich ein, diesen Weg mit uns zu gehen – jede auf seine Weise. Gerne kannst du uns deine Rückmeldungen, Ideen via Mail zukommen lassen.

Geben wir dem Kraft, was uns nährt und bereichert.

"Eine andere Welt ist möglich. Sie ist bereits im Entstehen. An stillen Tagen kann ich sie atmen hören." (Arundhati Roy)

Hier kannst du die neue Ausgabe vorbestellen!

Veröffentlicht unter News

3er-Aboaktion

Das TAU 3er-Abo um 15€, Versandkosten übernehmen wir! Bei Bestellung bis 15. Dezember noch vor Weihnachten lieferbar!

Unter den ersten 20 Neu-Abonnierenden verlosen wir im Dezember:

Hier bestellen! (Verlosung gilt auch für Geschenkabos, Gewinnende werden nach Einlangen der 20. Abonnierenden ermittelt und kontaktiert!)

Veröffentlicht unter News

Einblicke ins neue Heft!

Mündig und herzensklar tauchen wir in die Nebel kollektiver Tabus und Wunden. Der Weg der bewussten Wandlung nimmt vorhandene Traumata an und richtet sich zugleich auf die Vision einer verwandelten Lebensrealität. So machen wir ein paar Schritte, kippen um, woraufhin wir uns liebevoll wieder aufrichten und befreit weitertanzen!

Hier einige Gustostückerl ganz exklusiv: Das Editorial mit Inhaltsverzeichnis. Mediatorin Elvira Klein wirkt im südindischen Utopiedschungel Auroville als couragierte Barfußpolitikerin. Sabine Parzer lädt ein zu Heilung durch Bewegung, Berührung und Begegnung.

Die interaktive Mitte rätselt ums Ganz Werden: Bestehst du den Gatschtest? Pioneer Martin Kirchner spürt in unserem Netz-Teil der „Sehnsucht nach dem Crash“ nach. Auch das trägt zum Wandel bei!

Hier bestellen!

Veröffentlicht unter News

Grüße aus der Redaktion!

Wahrnehmen, was ist, um zu spüren, was wird: TAU 02 wagt sich in das Feld kollektiver Traumata, um kollektive Heilung(en) zu unterstützen. Im November 2012, inmitten der Weltübergangszeit, erscheint unser Magazin erneut, um zu beglücken, zu berühren und Euch und uns zu stärken, ins Feld des Eigenen zu kommen.

Weiterhin tau-frisch ist TAU 01: Wirtschaften in der Zwischen-Zeit. Hier zeigt sich auf vielfältige Weise, wie die Wirtschaftskrise ein Weg zur Selbst-Befreiung wird.
Zum Schmökern sind auf unserer Homepage unter TAU-Texte einige Artikel online zugänglich. Wir wünschen genussvolles Eintauchen und dass es dazu anregt, TAU zu Dir nach Hause zu holen. Denn TAU ist das Medium für wahre Lebenskunst.

Erschienen: TAU 01

Es ist soweit, unser 2. Baby ist gesund und mit 76 strahlenden Seiten erschienen! Das Editorial (pdf) und Inhaltsverzeichnis (pdf) geben einen Ein- und Überblick in unser Wirtschaften in der Zwischenzeit.

Zur Inspiration weitere Artikel der Ausgabe als pdf:

Aus der TAU Redaktion lädt Irma Pelikan zum "Wirken aus dem Moment heraus" ein und beschreibt mutig ihren eigenen Weg des Wirtschaftens in ihrer Zwischenzeit. Der dazu essentiellen Frage "Was verdiene ich wirklich?"  geht Christian Lechner auf den Grund, bei TAU und darüber hinaus…

In der TAU MITTE wird wieder zum Mitmachen eingeladen, viele kreative Hände und Herzen haben sich dazu etwas ausgedacht.

Aus der Projekteküche beschließt das Gemeinschaftsprojekt "Garten der Generationen" die Qualität des Gebens und die Gebenden in den Fokus zu nehmen: ein Artikel vom Schenken und Ernten von Teresa Distelberger.

Fritz Hinterberger kommt schlussendlich zur Conclusio: Burnout und Klimawandel haben eines gemeinsam: Wir arbeiten zuviel!

Wirtschaften in der Zwischenzeit… eines ist klar: das Thema wird uns weiterhin begleiten! Wir hoffen mit dieser Ausgabe zu inspirieren und zu bestärken… lasst es uns wissen unter welcome@tau-magazin.net!

 

Angebot: TAU 3er-Abo!

Organisch wachsen wir in dieses Jahr, und ja, wir committen uns zu 3 weiteren Ausgaben. Eine gute Zahl, um sowohl kontinuierlich dranzubleiben als auch selbst Zeit zu haben ganzheitlich zu arbeiten und nicht in ein Hamsterrad zu tappen. Und um zu garantieren, dass die Qualität von TAU an bisherigem anschließt.

Drei verschiedene Angebote haben wir uns dafür überlegt:

  • TAU-Abo+ 3 nächsten Ausgaben zum Heftpreis von 5€ + die TAU Nullnummer "Tanz der Polaritäten" vergünstigt um 3€ Heftpreis= 18€ (TAU übernimmt Versandkosten)
  • TAU-Abo: 3 nächsten Ausgaben zum Heftpreis von 5€ = 15€ (TAU übernimmt Versandkosten)
  • TAU-Förderabo 3 nächsten Ausgaben zum Heftpreis von 10€ = 30€ (TAU übernimmt Versandkosten)
  • TAU-Kreativabo  3 nächsten Ausgaben ab 50 bis 500€ (damit nährst du den Spielraum von TAU und bestärkst uns im Annehmen lernen)

Hier gehts zum Bestellformular: www.tau-magazin.net/bestellen

Frühlingsausgabe Wirtschaften in der Zwischenzeit

Frühjahrsausgabe "Wirtschaft(en) in der Zwischen-Zeit" Nach der höchst ermutigenden Resonanz auf unsere Nullnummer, erscheint im April die erste Nummer von TAU!
„Wirtschaft(en) in der Zwischen-Zeit“hat sich im Kreativlabor von TAU als fundamentales Thema der Frühjahrsausgabe herauskristallisiert. In unserer Wahrnehmung leben wir in einer Zeit der Transformation, in der grundlegend verschiedene Wirtschaftsweisen und Bewusstseinsebenen nebeneinander existieren. Der Kapitalismus zerfällt, während Neues sich zeigt, noch ohne seine ganze Kraft zu entfalten.

Dieses Feld erwandert TAU, forschend, feiernd und fragend:
Aus welcher Haltung erwachsen neue Formen des Wirtschaftens, aus welchem inneren Ort entfalten sie sich?
Welche Art von Werkzeugen und Wegen gibt es bereits? Welche Sätze hemmen uns, welche sind hilfreiche Begleiter? Welches sind die großen Bewegungen und wie sind die konkreten Erfahrungen von Projekten und Gruppen?

TAU sammelt bunte Puzzle-Teile für das gute Leben für alle, auf dass sie sich zu einem vielfältig fließendem, lebendigen Ganzen fügen, einem organischen Rhythmus aus Ruhe und Handeln.

Weihnachten naht – TAU ist schon da!

TAU ist ein Weihnachtsgeschenk der ganz besonderen Art – langlebig, schön, originell, freudespendend, erkenntnis-reich und liebe-voll – und: sehr günstig!

Weihnachtsaktionspreise

Pixelio.de3 plus 1 Hefte = 12 Euro
5 plus 1 Hefte = 18 Euro

Porto übernimmt TAU!

Hier gehts zur Bestellung!

 

 

Bild: Helene Souza/PIXELIO

„Live“-Bezugsmöglichkeiten im Advent

5. Dezember, 19 Uhr bei der Veranstaltung Finanzkrise – Symptom einer Finanzkrise“ (mit kollektiver Bewusstseinsaufstellung!),
bei der TAU präsent sein wird.

Wandelwerkstatt: nachhaltigen gute-laune stücken aus eigener produktion + mitmachmarkt
10. Dezember, 12-19 uhr, galerie NUU: wilhelm exnergasse 15, 1090 wien – Details Wandelwerkstatt

Lesung des TAU-Fortsetzungsromans "der Mausefall" zugunsten einer bosnischen Familie in einer Notsituation (freie Spende)!
11. Dezember, 17 Uhr, Hernalser Hauptstraße 82/4-6, die näheren Informationen gibt es hier!

TAU-Verkauf im Weltcafe (Schwarzspanierstraße 15, im 9. Bezirk in Wien) bei Elisabeth Koller
5. Dezember, 12 – 15 Uhr
15. Dezember, 12 – 15 Uhr
22. Dezember, 12 – 15 Uhr

TAU Magazin bestellen!

TAU – das Magazin für Barfußpolitik jetzt bestellen! Die erste Herbstausgabe ruft zum Tanz mit den alltäglichen Widersprüchen auf, zu denen wir auch eingeladen werden, auch wenn wir sie manchmal nicht wahr-haben wollen. Sie tanzend aufzulösen, dazu laden wir ein! Einen Vorgeschmack bietet das Inhaltsverzeichnis.

Bereits online: Schmöker in Artikeln der ersten Ausgabe wie zum Beispiel mit „Frisch gechannelt“ von Michael Nussbaumer, „Die unerträgliche Leichtigkeit des Schweins“ von Katya Buchleitner, ein politisch-persönliches Interview von Geseko von Lüpke mit der Umwelt- und Ernährungsaktivistin Frances Moore-Lappé („Ich handle, also bin ich“) oder auch mit der Mitte, in der Praktisches mit Schwerpunkt „Träumen“ versammelt ist – auf jeden Fall zum selbst machen und dich inspirieren lassen.

Wir sind bereit, tau, tau, tau!

Veröffentlicht unter News